Angebote zu "Mobiler" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Android-Apps entwickeln
22,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Entwicklung einer Android-App unterscheidet sich vom ersten Konzept bis zur Vermarktung in vielen Punkten deutlich von der Entwicklung klassischer Desktop-Software. Moderne Smartphones sind zu persönlichen Begleitern geworden, die 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung stehen und für wesentlich mehr Aufgaben des täglichen Lebens genutzt werden als nur zum Telefonieren. Diesen Tatsachen müssen App-Entwickler Rechnung tragen, um mit ihren Apps erfolgreich zu sein. Konzept und Bedarfsanalyse Unter Beachtung der Bedürfnisse mobiler Nutzer und der technischen Möglichkeiten, die durch die 'Always on'-Funktion sowie die Touchscreens der Smartphones gegeben sind, gilt es, Apps zu planen, die echten Mehrwert bieten. Android-Apps mit Java programmieren Nach der Konzeption folgt nun das eigentliche Handwerk, welches aus der Idee ein fertiges Produkt macht. Die meisten Android-Apps werden mit Java programmiert, wofür Google passende Entwicklungswerkzeuge wie Android Studio und das Android SDK liefert. Das Buch zeigt den grundsätzlichen Aufbau einer App mit Views und Activitys und wie man mit Hilfe von XML der App eine ansprechende Oberfläche gibt. Anhand von Beispielen aus dem Leben werden Bildschirmausgaben und Menüstrukturen bis hin zum Lesen von GPS- Koordinaten über die Google-Maps-API sowie die Anbindung der Apps an Facebook beschrieben. Anhand der mitgelieferten Quelltexte können die Apps nachgebaut und direkt im Emulator oder auf einem Smartphone getestet werden. Zum Schluss wird noch gezeigt, wie die fertige App in den Google Play Store kommt, damit sie von Anwendern auf der ganzen Welt heruntergeladen oder gekauft werden kann. Apps bewerben und vermarkten Bei dem nahezu unüberschaubaren Angebot an Apps soll die eigene App auch gefunden werden. Dazu ist zielgerichtete Werbung sowie Appstore-Optimierung - vergleichbar mit Suchmaschinenoptimierung - nötig.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Android-Apps entwickeln
22,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Entwicklung einer Android-App unterscheidet sich vom ersten Konzept bis zur Vermarktung in vielen Punkten deutlich von der Entwicklung klassischer Desktop-Software. Moderne Smartphones sind zu persönlichen Begleitern geworden, die 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung stehen und für wesentlich mehr Aufgaben des täglichen Lebens genutzt werden als nur zum Telefonieren. Diesen Tatsachen müssen App-Entwickler Rechnung tragen, um mit ihren Apps erfolgreich zu sein. Konzept und Bedarfsanalyse Unter Beachtung der Bedürfnisse mobiler Nutzer und der technischen Möglichkeiten, die durch die 'Always on'-Funktion sowie die Touchscreens der Smartphones gegeben sind, gilt es, Apps zu planen, die echten Mehrwert bieten. Android-Apps mit Java programmieren Nach der Konzeption folgt nun das eigentliche Handwerk, welches aus der Idee ein fertiges Produkt macht. Die meisten Android-Apps werden mit Java programmiert, wofür Google passende Entwicklungswerkzeuge wie Android Studio und das Android SDK liefert. Das Buch zeigt den grundsätzlichen Aufbau einer App mit Views und Activitys und wie man mit Hilfe von XML der App eine ansprechende Oberfläche gibt. Anhand von Beispielen aus dem Leben werden Bildschirmausgaben und Menüstrukturen bis hin zum Lesen von GPS- Koordinaten über die Google-Maps-API sowie die Anbindung der Apps an Facebook beschrieben. Anhand der mitgelieferten Quelltexte können die Apps nachgebaut und direkt im Emulator oder auf einem Smartphone getestet werden. Zum Schluss wird noch gezeigt, wie die fertige App in den Google Play Store kommt, damit sie von Anwendern auf der ganzen Welt heruntergeladen oder gekauft werden kann. Apps bewerben und vermarkten Bei dem nahezu unüberschaubaren Angebot an Apps soll die eigene App auch gefunden werden. Dazu ist zielgerichtete Werbung sowie Appstore-Optimierung - vergleichbar mit Suchmaschinenoptimierung - nötig.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mobile Apps auf dem Blackberry
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Fachhochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum Duisburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die mobile Kommunikation und auch Datenverarbeitung hat längst Einzug in das Alltagsleben der meisten Menschen gehalten. Sei es nun im privaten oder im geschäftlichen Umfeld. Der Hersteller RIM mit seinem Produkt Blackberry steht dabei als Synonym für die moderne Form der mobilen Datenverarbeitung im Enterprise Umfeld. In der Geschäftswelt weitgehend etabliert, gerade aufgrund der Stärke der Mail- und PIM.Funktionalitäten, versucht der Hersteller Research in Motion auch im Consumer Bereich vermehrt Fuss zu fassen. Dazu bedarf es, wie das Erfolgsmodell iPhone des Konkurrenten Apple zeigt, nicht nur ein Stück Hardware zu verkaufen, sondern einen Zusatznutzen über die Bereitstellung attraktiver Software zu generieren. Der wegweisende Erfolg von Apples Appstore war die Inspiration für den Start von RIMs App World. In dieser Hausarbeit soll die Plattform BlackBerry in Bezug auf die Entwicklung mobiler Applikationen untersucht werden. Dazu soll im ersten Schritt die Blackberry Plattform, sprich Geräte und Infrastruktur beleuchtet werden. Im folgenden Abschnitt werden die verschiedenen Entwicklungswerkzeuge vorgestellt. Die Entwicklung einer Beispielapplikation soll einen Einblick in die praktische Nutzung dieser Werkzeuge vermitteln. Anschliessend soll die AppWorld von Research in Motion untersucht, und kurz die Möglichkeiten des Publishings von Applikationen dargestellt werden. Ein kurzes Fazit bildet den Abschluss der Hausarbeit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Android-Apps entwickeln
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Entwicklung einer Android-App unterscheidet sich vom ersten Konzept bis zur Vermarktung in vielen Punkten deutlich von der Entwicklung klassischer Desktop-Software. Moderne Smartphones sind zu persönlichen Begleitern geworden, die 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung stehen und für wesentlich mehr Aufgaben des täglichen Lebens genutzt werden als nur zum Telefonieren. Diesen Tatsachen müssen App-Entwickler Rechnung tragen, um mit ihren Apps erfolgreich zu sein. Konzept und Bedarfsanalyse Unter Beachtung der Bedürfnisse mobiler Nutzer und der technischen Möglichkeiten, die durch die 'Always on'-Funktion sowie die Touchscreens der Smartphones gegeben sind, gilt es, Apps zu planen, die echten Mehrwert bieten. Android-Apps mit Java programmieren Nach der Konzeption folgt nun das eigentliche Handwerk, welches aus der Idee ein fertiges Produkt macht. Die meisten Android-Apps werden mit Java programmiert, wofür Google passende Entwicklungswerkzeuge wie Android Studio und das Android SDK liefert. Das Buch zeigt den grundsätzlichen Aufbau einer App mit Views und Activitys und wie man mit Hilfe von XML der App eine ansprechende Oberfläche gibt. Anhand von Beispielen aus dem Leben werden Bildschirmausgaben und Menüstrukturen bis hin zum Lesen von GPS- Koordinaten über die Google-Maps-API sowie die Anbindung der Apps an Facebook beschrieben. Anhand der mitgelieferten Quelltexte können die Apps nachgebaut und direkt im Emulator oder auf einem Smartphone getestet werden. Zum Schluss wird noch gezeigt, wie die fertige App in den Google Play Store kommt, damit sie von Anwendern auf der ganzen Welt heruntergeladen oder gekauft werden kann. Apps bewerben und vermarkten Bei dem nahezu unüberschaubaren Angebot an Apps soll die eigene App auch gefunden werden. Dazu ist zielgerichtete Werbung sowie Appstore-Optimierung - vergleichbar mit Suchmaschinenoptimierung - nötig.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Android-Apps entwickeln
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Entwicklung einer Android-App unterscheidet sich vom ersten Konzept bis zur Vermarktung in vielen Punkten deutlich von der Entwicklung klassischer Desktop-Software. Moderne Smartphones sind zu persönlichen Begleitern geworden, die 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung stehen und für wesentlich mehr Aufgaben des täglichen Lebens genutzt werden als nur zum Telefonieren. Diesen Tatsachen müssen App-Entwickler Rechnung tragen, um mit ihren Apps erfolgreich zu sein. Konzept und Bedarfsanalyse Unter Beachtung der Bedürfnisse mobiler Nutzer und der technischen Möglichkeiten, die durch die 'Always on'-Funktion sowie die Touchscreens der Smartphones gegeben sind, gilt es, Apps zu planen, die echten Mehrwert bieten. Android-Apps mit Java programmieren Nach der Konzeption folgt nun das eigentliche Handwerk, welches aus der Idee ein fertiges Produkt macht. Die meisten Android-Apps werden mit Java programmiert, wofür Google passende Entwicklungswerkzeuge wie Android Studio und das Android SDK liefert. Das Buch zeigt den grundsätzlichen Aufbau einer App mit Views und Activitys und wie man mit Hilfe von XML der App eine ansprechende Oberfläche gibt. Anhand von Beispielen aus dem Leben werden Bildschirmausgaben und Menüstrukturen bis hin zum Lesen von GPS- Koordinaten über die Google-Maps-API sowie die Anbindung der Apps an Facebook beschrieben. Anhand der mitgelieferten Quelltexte können die Apps nachgebaut und direkt im Emulator oder auf einem Smartphone getestet werden. Zum Schluss wird noch gezeigt, wie die fertige App in den Google Play Store kommt, damit sie von Anwendern auf der ganzen Welt heruntergeladen oder gekauft werden kann. Apps bewerben und vermarkten Bei dem nahezu unüberschaubaren Angebot an Apps soll die eigene App auch gefunden werden. Dazu ist zielgerichtete Werbung sowie Appstore-Optimierung - vergleichbar mit Suchmaschinenoptimierung - nötig.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mobile Apps auf dem Blackberry
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Fachhochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum Duisburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die mobile Kommunikation und auch Datenverarbeitung hat längst Einzug in das Alltagsleben der meisten Menschen gehalten. Sei es nun im privaten oder im geschäftlichen Umfeld. Der Hersteller RIM mit seinem Produkt Blackberry steht dabei als Synonym für die moderne Form der mobilen Datenverarbeitung im Enterprise Umfeld. In der Geschäftswelt weitgehend etabliert, gerade aufgrund der Stärke der Mail- und PIM.Funktionalitäten, versucht der Hersteller Research in Motion auch im Consumer Bereich vermehrt Fuß zu fassen. Dazu bedarf es, wie das Erfolgsmodell iPhone des Konkurrenten Apple zeigt, nicht nur ein Stück Hardware zu verkaufen, sondern einen Zusatznutzen über die Bereitstellung attraktiver Software zu generieren. Der wegweisende Erfolg von Apples Appstore war die Inspiration für den Start von RIMs App World. In dieser Hausarbeit soll die Plattform BlackBerry in Bezug auf die Entwicklung mobiler Applikationen untersucht werden. Dazu soll im ersten Schritt die Blackberry Plattform, sprich Geräte und Infrastruktur beleuchtet werden. Im folgenden Abschnitt werden die verschiedenen Entwicklungswerkzeuge vorgestellt. Die Entwicklung einer Beispielapplikation soll einen Einblick in die praktische Nutzung dieser Werkzeuge vermitteln. Anschließend soll die AppWorld von Research in Motion untersucht, und kurz die Möglichkeiten des Publishings von Applikationen dargestellt werden. Ein kurzes Fazit bildet den Abschluss der Hausarbeit.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe